Jesus House

Jesus House startete in Berghausen schon weit vor dem ersten Abend für Jugendliche mit den Vorbereitungen. Gut zu sehen war dies am 26.03.2011 auf dem Parkplatz des Piston. Den ganzen Tag haben EC und CVJM für Jesus House Werbung gemacht. Junge Menschen konnten auf dem Parkplatz des Piston auf einem Bundgeetrampolin abheben und Spaß haben. Von 08:00 bis 20:00 Uhr haben Kinder und Jugendliche Vor- und Rückwärtssaltos gedreht und eine neue Perspektive auf Berghausen gewonnen. Bilder gibt es in der Bildergalerie.

Am Dienstag, 29.03. stimmten sich dann die Mitarbeiter auf Jesus House ein. Christian Ramin (Koordinator für den EC) und Sascha Alpers (Koordinator für den CVJM) starteten mit dem Mitarbeiterteam in die Jesus House Woche. Sascha Alpers erinnerte an die Wurzeln von Jesus House. Jesus House ginge zurück auf Pro Christ 2009. Nach der erfolgreichen Veranstaltung war es für EC und CVJM klar: Sobald es dieses Konzet auch wieder für Jugendliche gibt sind wir mit dabei. Der Grund reiche aber noch weiter zurück. So sei Pro Christ vor allem nach Berghausen gekommen nachdem Sascha 2005 & 2006 als "Pilot" für Pro Christ mobil unterwegs war und in München wieder neu von der Zentralveranstaltung begeistert wurde.
Wir machen aber nicht deswegen Jesus House - sondern weil wir als Christen gerne anderen Menschen die frohe Botschaft von Jesus Christus weitererzählen möchten. Jesus selbst hat uns dazu beauftragt (Matthäus 28, 16-20).
Der Bibeltext war dann auch Thema des zentralen Auftaktgottesdienstes aus Stuttgart - an dem wir mittels Sattelitenübertragung teilgenommen haben. Matthias Clausen hob bessonders hervor, dass Jesus selbst bei uns ist. Wir sind nicht allein unterwegs, sondern Jesus ist mit uns. Darauf vertrauen wir, in Berghausen und in 400 weiteren Jesus House Orten, auch in den kommenden Jesus House Tagen.